Zurck zur Startseite

Hospiz
Haus Brücke Friedel
Geldern-Walbeck

Dienstag, 6. September 2011

Den Alltag im Hospiz erlebt.

Jo Haal begleitete seine Frau in ihrer Zeit im Hospiz Haus Brücke Friedel in Walbeck.
Gespräche, und das Erfüllen von Wünschen bestimmen die letzten Tage der Hospizgäste.
- Aus der Rheinischen Post



Klicken Sie auf den Zeitungsartikel um diesen zu vergrößern.


Freitag, 15. April 2011

Menschen die uns mit viel Herz unterstützen.










Menschen die uns mit viel Herz

in Anerkennung unserer wertvollen Arbeit unterstützen.
Sie helfen mit, all unseren betroffenen Gästen ein Höchstmaß an Lebensqualität bieten zu können.

So ist diese liebevolle Unterstützung der wundervollen Helfer aus der Umgebung ein Beitrag, mit uns gemeinsam unseren Gästen in ihrer letzen Lebensphase, auf ihrem letzten irdischen Weg, Freude und Hoffnung mitzugeben.

Jedem einzelnen unserer Helfer,
ein ganz herzliches und großes Dankeschön,

im Namen des Gesamtteams
und aller betroffenen Menschen unseres Hauses.

Ihre


Karla Paternus

Gründerin und Gesamtleitung des Hospiz-Haus Brücke Friedel





aus Geldern-Walbeck



Das Gesamtteam der Firma Cürvers in Walbeck,
unterstützt unseren Hospizverein Menschenwürdig Leben und Sterben Brücke Friedel e.V.,
jährlich mit einer großzügigen Spende.




Die Firma Landgard B&P GmbH Herongen,
beschenkt seit zwei Jahren jeden unserer Hausgäste wöchentlich mit einem wunderschönen frischen Blumenstrauß für ihr Zimmer.

Jeder Blumenstrauß zaubert ein Lächeln auf die Gesichter unserer Gäste.








Die Eheleute Arians unterstützen unser Haus mit viel Herz und 10% Rabatt auf alle unsere Einkäufe.
Das reichhaltige, stets frische Angebot unseres REWE-Marktes ermöglicht es uns ganz spontan, täglich auf die Essenswünsche unserer Gäste einzugehen. Das kommt der Wunschkost, die wir unseren Gästen ermöglichen, zugute.






aus Rheinberg



Auf charmante und liebevolle Art hat uns Frau Annette Deckers, von der Firma Heinrich Rundmund aus Rheinberg, bei der Auswahl der Fliesen für den Fliesenspiegel unserer neuen Küche beraten.

Nachdem Herr Heinrich Rundmund in einem kurzen Gespräch erfuhr, dass die ausgesuchten Fliesen für unser Hospiz - Haus Brücke Friedel in Geldern - Walbeck bestimmt sind, spendete er uns spontan die Fliesen einschließlich aller dazu benötigten Arbeitsmaterialien.







aus Geldern-Walbeck



Mit großer Selbstverständlichkeit hat Peter Croonenbroeck aus Walbeck, auf unseren Anruf mit sofortiger Hilfe reagiert und durch seine Mitarbeiter die Wasserrohre und Anschlüsse für unsere neue Küche, in vielen Arbeitsstunden, neu verlegen lassen.

Die Kosten für Material sowie die vielen Arbeitsstunden wurden uns von Peter Croonenbroeck mit Herz gespendet.

Der Regenbogen stellt die Verbindung vom Nachbarn zum Nachbarn dar.


Herr Hubert, Mitarbeiter von Herrn Peter Croonenbroeck, bei der Verlegung der Wasserrohre.





aus Geldern



Auch der Fliesenlegermeister Michael Fingskes reagierte herzlich auf unseren Anruf und erklärte sich spontan bereit den Arbeitsaufwand für unseren neuen Fliesenspiegel zu spenden.

Sein Mitarbeiter Thomas Rißmann bei seiner Arbeit.






Lumler + Kox
aus Geldern


Das Ehepaar Kox von der Firma Lumler und Kox reagierte ebenso spontan und herzlich auf unseren Anruf mit der Zusage, die Malerarbeiten für unsere neu gestaltete Küche kostenfrei durch einen ihrer Mitarbeiter durchzuführen.

Mitarbeiter Niklas Scholler bei den Malerarbeiten
für unsere neue Küche.






Geschäftsstelle Kevelaer



Herr Dahlmann hat uns durch seine großzügige Sachspende einer neuen Küche, zu der wir nur einen geringen Teil zuzahlen brauchten,
in unserer Arbeit mit viel Herz sehr unterstützt.

Hier sehen Sie Herrn Hegerath und Herrn Hülswitt,
Mitarbeiter der Firma Dahlmann, beim Aufbau unserer neuen
Küche.





aus Issum



Ohne zu zögern hat sich Herr Roland Fink zur Vervollständigung unserer neuen Küche, bereit erklärt, die uns noch fehlenden Regale und Arbeitsflächen, nach Maß anzufertigen und uns seine so sehr gute Arbeit, einschließlich Material zu spenden.

Herr Fink beim Aufbau seiner perfekt an unsere Küche angepassten Regale.





Heix GmbH & Co KG
Zentrale Geldern



Frau Ilka Heix-Bohn und Herr Mannherz von der Firma Heix waren uns beim Kauf unserer neuen Gewerbespülmaschine für unsere neue Küche mit Freude behilflich und unterstützten unseren Kauf durch eine großzügige Spende.








Spontan und herzlich hat Herr Hans-Peter Beckers sich breit erklärt, uns zuverlässig und schnell eine neue 380 Volt-Leitung für die Gewerbespülmaschine, ehrenamtlich zu legen.

Mitarbeiter der Firma Beckers aus Walbeck,
Guido Lange



Durch den professionellen Anschluss der Geschirrspülmaschine durch Herrn Beckers, sind die Arbeiten an- und in unserer neuen Küche zur Freude unserer Hausgäste und aller Mitarbeiter abgeschlossen.


Wir alle, - Mitarbeiter, Hausgäste und Angehörige - finden die neue Küche wunderschön.

Danke








Seit vielen Jahren spendet uns Herr Müller Senior der Firma Müller Kerzenfabrik in Straelen Teelichter, zur stimmungsvollen Dekoration unserer Gästezimmer und unseres Hauses.

Seine Mitarbeiterin Frau Sandra Kehren sorgt liebevoll dafür, dass die Kerzen, wann immer wir sie brauchen, zuverlässig in unser Haus geliefert werden.

In diesem schönen Kerzenständer in unserer Hauskapelle zünden die Angehörigen mit den Teelichtern die in einem Korb vor unserer Maria stehen, für ihre Lieben ein Licht an.













Sonntag, 10. April 2011

Kleine Feierstunde - 11 Jähriges Bestehen






Sternenprojektor






Herr Ralf Violonchi, vom ManyThron Cafe in Kempen, überreichte Frau Karla Paternus für ihr Hospiz Haus Brücke Friedel zwei von seinen selbstentwickelten ManyTronic Sternenprojektoren, die den naturgetreuen Sternenhimmel zeigen, als Geschenk.

Ein Blick ins Universum der verzaubert, der Trost, Freude und Entspannung schenkt.

Vielen Menschen kommt heute zugute, dass Herrn Ralf Violonchi die Decke in seinem Cafe ManyThron nicht gefiel. Dies war für ihn der Anstoß den Sternenprojektor in sieben langen Arbeitsjahren zu entwickeln.
Die Wissenschaft hat nicht daran geglaubt, dass mit diesem Projektor eine solch naturgetreue Wiedergabe unseres Sternenhimmels erzielt werden kann.
Wenn wir Herrn Ralf Violonchi in der Entwicklungszeit von ManyTronic kennen gelernt hätten,
wir hätten keinen Moment an seinem Erfolg gezweifelt.
Diese Vision war in all den Jahren in seinem Herzen angelegt.







Sonntag, 27. Februar 2011

Eine Valentinsgeschichte



Wer das Leben begreifen will, braucht Werte.
Schön, das es Menschen gibt, die danach handeln.

Für den Hospizverein Menschenwürdig Leben und Sterben Brücke Friedel e.V. hat die Firma EP:Hornbergs in Geldern
eine Valentinsgeschichte der anderen Art geschrieben.

In unserem Hospiz Haus Brücke – Friedel in Geldern – Walbeck hat einer unserer Gäste den Wunsch geäußert einen bestimmten Sportsender sehen zu wollen. Leider ließ sich dieser Sender nicht einstellen. Zur liebevollen Betreuung unserer Gäste gehört natürlich immer die Berücksichtigung Ihrer Wünsche. Somit hat sich die Schriftführerin des Hospizvereins mit diesem Anliegen an die Firma EP: Hornbergs in Geldern gewandt und um ehrenamtliche Hilfe gebeten.

Die sofortige Bereitschaft uns in diesem besonderen Anliegen zu unterstützen war herzerwärmend.
Der Radio und Fernsehtechnikermeister Carl Müller von der Firma Hornbergs hat die Gegebenheiten vor Ort in Augenschein genommen und festgestellt, dass der gewünschte Sender über die vorhandene Anlage nicht zu empfangen ist.
Mit großer Selbstverständlichkeit hat er sich noch die Zeit genommen, bei einem Gast unseres Hauses den Fernseher bestmöglichst neu einzustellen.

Die Veränderung, die wir in der Welt sehen wollen, fängt bei jedem von uns in uns selbst an. Danke für Ihre praktizierte Nächstenliebe.

Ein ganz großes Dankeschön dafür, dass Sie es nicht dabei beließen, dass unsere Gäste diesen Sportsender nicht sehen können.
Sie haben unseren heutigen sowie künftigen Gästen durch die moderne Anlage, die Sie dem Hospizverein Menschenwürdig Leben und Sterben Brücke Friedel für das Haus Brücke Friedel spendeten, die Möglichkeit geschenkt, in unserem gemütlichen Wohnzimmer auch in den kommenden Jahren jede gewünschte Sendung sehen zu können.
Eine liebevolle Rundumversorgung unserer Gäste vereint Körper, Geist und Seele.
Nur so können wir ein Lächeln in die Gesichter unserer Gäste zaubern.
Wir danken der Firma EP: Hornbergs für jedes Lächeln, das Ihre großzügige Spende heute und in Zukunft auf die Gesichter schwerstkranker Menschen zaubert.

Das Gesamtteam von Brücke - Friedel, so wie alle Gäste bedanken sich bei Ihnen, dass Sie sich von ihrem Herzen leiten ließen.

Im Namen Aller, wünschen wir Ihnen Gottes Segen.

Karla Paternus ( 1. Vorsitzende )
Marlene Schridde ( Schriftführerin )
Dorothee Kranz ( Hozpizführsprecherin )

Lesen sie hier den Zeitungsartikel